Kulturpunkt Bruck  

UnserGarten

Blumen im Geminschaftsgarten

Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck

Der interkulturelle Gemeinschaftsgarten „UnserGarten Bruck“ ist ein Ort, der ökologische und soziale Aspekte vereint. Es spielen weder Alter, Herkunft, noch sozialer Stand eine Rolle. Beim gemeinsamen Garteln/Bauen/Kochen und so weiter findet ein generationsübergreifender und interkultureller Austausch statt. Bürger*innen gestalten öffentlichen Raum nach ihren Vorstellungen, werden selbst tätig und übernehmen Verantwortung. Im Gemeinschaftsgarten wird Natur in der Stadt erlebbar, erfahrbar und erlernbar. Menschen bringen sich ein mit ihren Ideen, mit ihrem Wissen und mit ihren Erfahrungen, Jung lernt von Alt und umgekehrt. Wissen wird gemeinsam erarbeitet und konkret im praktischen Tun ausprobiert: „Learning by Doing“. Es wird geerntet, was gesät wird. Auf den Tisch kommen regionale Produkte, die nicht chemisch behandelt sind.

Dieser Link führt zur YouTube-Seite des Videos "Ein Garten mitten in der Stadt"

Gartenfilme

Alla Werr hat schon zwei Filme über den Gemeinschaftsgarten produziert. Unter dem Link bei Youtube Gartenfilm: Ein Garten in dem die Zukunft wächst kann der neue gesamte Film angesehen werden. Er umfasst den Zeitraum von 2020 bis 2023. Unter Ein Garten mitten in der Stadt findet sich der Trailer für den ersten Film! Viel Freude dabei!

Wir gärtnern gemeinschaftlich und ökologisch auf einer naturnahen Freizeitfläche.

In der Gartengruppe ziehen alle Gemeinschaftsgärtner*innen an einem Strang und bespielen das gesamte Gelände. Es gibt gemeinsame Gemüsebeetbereiche, Staudenbeete, Obstbäume und Beerensträucher. Die Ernte wird gemeinsam verarbeitet und zusammen gegessen oder für die Wilde Küche Produktion genutzt.

Die organisatorischen Treffen der Gartengruppe finden in der Regel einmal monatlich am Donnerstag um 18:00 Uhr statt.

Biologisches Gärtnern, Nachhaltigkeit und Sortenvielfalt stehen im Fokus der gemeinsamen Aktivitäten im Garten, ebenso wie ein lebendiges Miteinander auf gleicher Augenhöhe, Experimentierfreudigkeit, voneinander Lernen und miteinander Entdecken.

Blog – UnserGarten Bruck

 

Gartenschild Interkultureller Gemeinschaftsgarten

Der Garten hat einen Blog, den unsere Freiwillige im Ökologischen Jahr mit Infos befüllt. Dort finden sich ganz aktuelle Informationen aus dem Garten, vor allem aber zur Produktion der Wilden Küche und den ersten Versuchen für Süßes und Salziges fürs Gartenlädla und Gartencafé . Hier geht es zum Blog UnserGarten Bruck.

Veranstaltungen und Kurse finden

Veranstaltungen finden

 

29 Veranstaltungen gefunden


Dienstag

23. Juli

09:30 - 10:30 Uhr
Interkultureller Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck
Bild zur Veranstaltung

Dienstag

23. Juli

14:00 - 17:00 Uhr
Interkultureller Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck
Bild zur Veranstaltung

Mittwoch

24. Juli

17:00 - 18:00 Uhr
Interkultureller Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck
Bild zur Veranstaltung

Donnerstag

25. Juli

15:00 - 19:00 Uhr
Interkultureller Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck
Bild zur Veranstaltung

Freitag

26. Juli

18:00 Uhr
Interkultureller Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck
Bild zur Veranstaltung

Wilde Küche

Gartenlädla

Im Gartenlädla können die Produkte der „Wilden Küche“ erworben werden

Leckere selbstgemachte Produkte der Gartengruppe – nicht nur aus dem Gemeinschaftsgarten „UnserGarten Bruck“!

In der Gartensaison – jeden Dienstag von 14:00 bis 17:00 Uhr (außer an Feiertagen) – können Sie die „Wilde Küche“ Produkte im Gartenlädla erwerben.

Außerhalb der Gartensaison können Sie im Erlanger Naschschautomat einkaufen oder Sie wenden  sich bitte an die Mitarbeiterinnen im Büro.

Hier tummeln sich Fränkische „Oliven“ neben Mirabellenchutney, Blütensalz und Orangenzucker treffen auf Thymiansirup. Heimische Brombeere begegnet Extravagantem wie Gänseblümchengelee.

Auch Saatgut und Upcycling Produkte haben hier ihren Platz und ab und an wird auch frisches Gemüse oder Kräuter direkt aus dem Garten verkauft werden.

 

ErNa

Veitshöchheim Gartenbesuch

Der Erlanger Naschautomat – liebevoll ErNa genannt – steht vor den Türen des Kulturpunkt Bruck. In den Fächern des Automaten lässt sich die Produktvielfalt des Interkulturellen Gemeinschaftsgartens entdecken, die Gartenlinie „Wilde Küche“. Von verschiedensten Marmeladen über Essig, Chutneys, Salz wird es hier auch immer wieder mal Saatgut oder sogar Upcycling-Kunst geben.

ErNa wird in Kooperation mit der Teilerei, dem Laden für überschüssige Lebensmittel in der Erlanger Schiffstraße 12 , betrieben. Von der Teilerein finden sich neben Gutscheinen für den Laden z.B auch die beliebten Brotchips.

Wir danken Kai Küfner, dem Bäckermeister, für die Schenkung seines ehemaligen Nusseckenautomaten.

Gartencafé „MalAnders“

Veitshöchheim Gartenbesuch

Unsere Mitarbeiter*innen vom Freiwilligen Ökologischen Jahr werden, solange die Gartensaison währt, regelmäßig dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, sowohl Süßes als auch Deftiges zum Kaffee oder zur kalten Gartenlimo anbieten. Je nachdem, was gerade im Garten wächst, was als Fallobst gesammelt wird, in der Wintersaison bereits als Rezept ausprobiert wurde oder wie die Ideen spontan sprudeln.

Lassen Sie sich von den verschiedenen klassischen, süßen, veganen oder herzhaften Kreationen überraschen!

Die Einnahmen kommen dem Freundeskreis Kulturpunkt Bruck zugute. Es gibt keine feste Preisgestaltung, Sie bestimmen, was Ihnen die Köstlichkeiten wert sind.

Lehrbienenhaus

Bienenlehrpfad

Bienen im Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck

Imkerschulungen durch den Bienenfachwart Klaus Becker und Ahmed Gaida (Imkerverein Herzogenaurach)

Klaus Becker und Ahmed Gaida geben kostenfrei einmal monatlich Einblicke in ihre Arbeit mit den Bienen. Im Gemeinschaftsgarten Bruck steht ein Lehrbienenhaus, in dem sich Interessierte auch praktisch ausprobieren können.

Zusätzlich bietet er Onlineschulungen an, bitte informieren Sie sich darüber hier auf der Website des Imkervereins Herzogenaurach

 

Information und Anmeldung bei Klaus Becker unter Tel.: 0 91 32 / 31 61 oder per E-Mail: klaus.becker@herzonet.de

​Am 24.04.2024 ist ab 16 Uhr Saisonstart am Lehrbienenhaus. Danach können bis Ende August Schulungen für das kostenfreie Probeimkern an Bienenvölkern hier besucht werden.

Weitere Angebote

Figur einer Krabbe, aus Apfelschnitzen gelegt

Der Gemeinschaftsgarten ist ein Ort für Experimente und zum Verweilen. Folgende Möglichkeiten zeigen einen Ausschnitt:

  • biologisches und ökologisches Gärtnern in Beeten, Töpfen, Hochbeeten
  • Anbau historischer Gemüsesorten
  • gemeinsames Gärtnern
  • Upcycling, Hochbeet-, Möbelbau
  • gemeinsames Kochen
  • Platz für Experimente und eigene Ideen
  • Raum zum Austausch
  • Führungen und Vorträge
  • Kulturveranstaltungen
  • Umweltprogramm für Kinder und Institutionen

Urbane Gemeinschaftsgärten

Bänke und Liegestühle im Gemeinschaftsgarten

Ob in Berlin, Leipzig oder Erlangen: Überall entwickeln sich neue Formen urbaner Landwirtschaft – Interkulturelle Gärten, Community Gardens, City Farms, Nachbarschaftsgärten oder auch Guerilla Gardening.

Viele Informationen zu Urbanen Gärten und der Do It Yourself-Bewegung gibt es auf der Website der Anstiftung.

Hier finden Sie einen Link zum Netzwerk für Gemeinschaftsgärtner*innen, desweiteren eine Übersicht zu weiteren urbanen Gärten in Deutschland.

UN Dekade

Logo für Projekt UN-Dekade

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Natur ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ den Blick auf die Chancen, die die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Ausgezeichnet werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen, die zeigen, wie konkrete Maßnahmen praktisch aussehen.

Das Projekt „UnserGarten Bruck“ – vom „hässlichen Entlein“ zum grünen Paradies in der Stadt“  der Stadt Erlangen, Kulturpunkt Bruck wurde am 25.09.2020 als offizielles Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb Soziale Natur – Natur für alle” ausgezeichnet.

Mehr Informationen finden Sie unter UN-Dekade – Biologische Vielfalt.

Willst du mitmachen?!

Dann komm einfach zum offenen Garteln, jeden Donnerstag, von 15:00 bis 18:00 Uhr (April bis September) oder zu den Treffen der Gartengruppe, unregelmäßig am Donnerstag, 18:00 Uhr.
Skip to content