Amt für Soziokultur  
Bild zur Veranstaltung
© Franniethefirst
Zurück auf die Bühnen!

Rap Round Up: franniethefirst, Amariz, Blackhoodieboys

Jugendclub Omega (Open Air) - Zurück auf die Bühnen!


Samstag

18. September

20:00 Uhr
Einlaß: 19:00 Uhr
 

Veranstalter

E-Werk Kulturzentrum GmbH
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
info@e-werk.de
Webseite des Veranstalters

Ko-Veranstalter:
Stadt Erlangen - Amt für Stadtteilarbeit

Beschreibung

Amariz

Die Künstlerin Amariz ist 22 Jahre alt, lebt im Nürnberger Norden und macht seit ihrer frühen Jugend Rap. Es ist ihr wichtig, sich für andere Frauen und generell für Minderheiten mit ihrer Musik einzusetzen, sowie sich selbst damit zu „empowern“. Somit ist die Musik die sie macht sehr persönlich, facettenreich und aussagekräftig.

1998 wurde Amariz in Essen geboren, ein paar Jahre später entschied sich ihre Familie dazu nach Nürnberg zu ziehen, seitdem lebt sie hier. Von klein auf sang sie viel, mit ungefähr 12 Jahren entdeckte sie den Hip Hop für sich und orientierte sich insbesondere an der amerikanischen Rap-Szene, die neben RnB und Soul bis heute Einfluss auf ihre Musik nimmt. Am 12.12.2020 erschien ihre erste EP „Body and Soul“, vor einigen Wochen das dazugehörige Musikvideo zu dem Song „Body“. Außerdem wird Amariz dieses Jahr noch einige Singles veröffentlichen und arbeitet momentan auf ihr nächstes Tape hin. Amariz‘ Ziel ist es, die Hip-Hop-Szene in Nürnberg zu bereichern und sich als Frau für verschiedene ausschlaggebende Gesellschaftsthemen einzusetzen.

Blackhoodieboys & Friends

Die Blackhoodieboys sind ein Rap-Kollektiv aus Erlangen. In ihrer Musik, die dem Zeitgeist der amerikanischen Trapszene entspricht, behandeln die Jungs aus Erlangen Themen, mit denen sich so gut wie jeder identifizieren kann. Hörbar sind vor allem auch die unterschiedlichen Musikeinflüsse der Künstler, die nicht zuletzt verantwortlich für ihr breites Soundspektrum sind. Mit ihren selbst produzierten Beats und eigenständig aufgenommen Tracks, erschaffen Lawrence Goolie, herm, Yung Ant, Abraxas und jown ganz nach der DIY-Manier, ein interessantes und abwechslungsreiches Soundbild. Bei BHB kommt also jeder Trap-Fan auf seine Kosten.

Franniethefirst

Die Vorteile, mehrsprachig & multikulturell aufzuwachsen, hat der junge Künstler franniethefirst für sich genutzt, um sich einen großen Wortschatz und eleganten Slang anzueignen, und damit die besten Attribute beider Welten verbunden. 

Die Vielseitigkeit seiner Musik zeigt sich durch verschiedenste Genres, Stimmungen und vielfältigen Einsatz von Stillmitteln die nahezu grundsätzlich auf kreative Art und Weise in das Fundament „Hip-Hop“ verbaut werden.

Mit seinem lebhaft, sympathischen Auftreten & seinen einzigartigen Songs, brachte der Newcomer schon häufig Wallungen in die Venues. Auch die unverwechselbare Stimme half ihm dabei mit seiner Debut-single, „feelings on drugs“, den BigFM Newcomer-contest zu gewinnen & auf Langzeit weiter neue Zuhörer für sich zu begeistern. 

Gemeinsam mit Emma Poppins lieferte franniethefirst im Jahr 2021 seine erste EP, knee high, welche nur den Beginn seiner bevorstehenden Reise zur „Rap-Ikone“ kennzeichnete. 

Anmerkung

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Zurück auf die Bühnen! Das Spätsommer-Festival für Erlangen" vom 17. bis 19. September 2021.
„Zurück auf die Bühnen!” wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.
Veranstalter: Stadt Erlangen, Amt für Stadtteilarbeit

Preise

Eintritt frei

Kartenvorverkauf

Da die Spielorte nur sehr begrenzte Kapazitäten haben, empfehlen wir Euch dringend, Plätze bzw. Tickets vorab zu sichern. Für alle Programmblöcke gibt es die Möglichkeit, sich seinen Sitzplatz online zu buchen. Das gilt auch für die Programmpunkte, die bei freiem Eintritt stattfinden. Die Tickets sind personalisiert, an den Tages- bzw. Abendkassen werden Kontaktdaten zur Nachverfolgung erfasst.
Zum Kartenvorverkauf
 
Skip to content